01.02.2016 in Aktuell

Ein starkes Team für Cochem Zell

 

Am 13. März ist Wahltag. Ein ganz besonderer wie wir finden. Sie entscheiden wer Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz wird, wer uns im Landtag vertritt und wer Bürgermeister der Verbandsgemeinde Zell wird.

Wir empfehlen Ihnen:

1. Stimme für Heike Raab und ihren B-Kandidaten Benedikt Oster

2. Stimme ist Malu Stimme: Also mit der SPD Stimme entscheiden sie für Malu Dreyer als Ministerpräsidentin

3. Stimme gilt leider nur in der Verbandsgemeinde Zell für Karl Heinz Simon. Er kandidiert - weil er so erfolgreich und bürgernah ist nun zum 3. Mal als Bürgermeister.

 

 

24.11.2015 in Aktuell

Berlin ist eine Reise wert!

 
SPD Kommunalpolitiker aus dem Landkreis Cochem-Zell besuchten die Landesvertretung RLP

Information und persönlicher Austausch in der Hauptstadt

Zu einem spannenden Informationsbesuch in der Hauptstadt Berlin hatte Heike Raab ehrenamtliche Kommunalpolitiker der SPD aus dem Kreis Cochem-Zell eingeladen. Die Bevollmächtigte des Landes Rheinland-Pfalz begrüßte die Besucher in der Vertretung des Landes und stellte dort ihre Arbeit und die aktuellen Themen im Bundesrat vor. Schwerpunktthema sei aktuell in der Länderabstimmung vor allem der vernünftige Umgang mit den Flüchtlingen und Asylbewerbern und deren Verteilung in Europa, die bessere bundesweite Registrierung und mehr Personal in der Antragsbearbeitung. Aber auch andere Themen wie die Reduzierung von Schienenlärm an Rhein und Mosel würden von der Ministerpräsidentin auf die Tagesordnung im November gesetzt.  

Im Reichstag gab es für die Besucher von Eifel, Mosel und Hunsrück vertiefende Informationen über die Arbeit des Deutschen Bundestages und der Abgeordneten. Die Geschichte der Hauptstadt wurde bei einer Stadtrundfahrt erkundet, bei der u.a. auch das Dokumentationszentrum „Topographie des Terrors“ besucht wurde. Anregung genug, um das Gesehene mit der aktuellen politischen Lage zu vergleichen und zu diskutieren. „Eine solche politische Bildungsreise ist eine Gelegenheit, sich über das „Tagesgeschäft“ hinaus politisch auszutauschen“, erklärte Benedikt Oster. Die Teilnehmer waren sehr begeistert.

22.09.2015 in Aktuell

Benedikt Oster, MdL besucht Polizeidienststelle in Zell und erlebt den Alltag der Beamten

 

Benedikt Oster, MdL besucht Polizeidienststelle in Zell und erlebt den Alltag der Beamten 


Benedikt Oster, SPD-Landtagsabgeordneter hat die Polizeidienststelle in Zell besucht und den Alltag der Beamtinnen und Beamten kennengelernt. Er verbrachte tagsüber eine Schicht in der Dienststelle und begleitete die Beamten bei ihrem Dienst, auch bei einer Einsatzfahrt.

Benedikt Oster erklärt: "Es ging darum, den Polizeialltag hautnah zu erleben. Ich habe viele tolle Leistungen erlebt, mir sind aber auch Widrigkeiten vor Augen geführt worden.“

 

Beeindruckend war die Professionalität, die die Polizeibeamten auch in heiklen Situationen an den Tag legen. So konnte der Abgeordnete feststellen, dass das Gebäude und die Ausstattung von den Beamten in Zell positiv gesehen werden. Die tatsächliche Dienststärke weicht durch Urlaub, Krankheit, Lehrgang und Abordnung in der täglichen Realität stark von der geplanten Dienststärke ab. Der Polizeidienst, häufig Schichtdienst, ist mit psychischen und körperlichen Belastungen verbunden. In Rheinland-Pfalz sorgen derzeit rund 9250 Beamte in 136 Dienststellen für Sicherheit. In der PI Zell dominiert zur Zeit das Thema der Flüchtlinge wie im ganzen Land nun auch die Arbeit der Beamten vor Ort. Oster: "Die Polizei geht diese neue Herausforderung engagiert an und konnte schon Erfahrungen sammeln die einen weiterhin guten Umgang mit der außergewöhnlichen Situation möglich machen."

Die zunehmenden Übergriffe gegen die Polizisten empörten Oster dagegen aufs äußerste. "Wir müssen alles tun, um den Respekt vor den Beamten aufrecht zu erhalten" forderte der Abgeordnete. Er forderte die Bevölkerung auf, den Beamten respektvoll gegenüber zu treten und wird sich für eine schnelle und konsequente Rechtsprechung bei solchen Fällen einsetzen.

Besonders dankbar war Oster für die Möglichkeit mit der gesamten Schicht ein persönliches Gespräch zu führen. "Es ist so immens wichtig, die Auswirkungen der im Parlament getroffenen Entscheidungen auch in der Situation vor Ort kennen zu lernen. Wie hilfreich diese Beschlüsse aber tatsächlich sind, erfahren wir nur, wenn wir mit den Betroffenen vor Ort sprechen und für sie ein offenes Ohr haben, so Oster und dankte den Beamten, dass sie sich trotz ihrer vielfältigen Aufgaben noch Zeit für ihn genommen haben.

Dienststellenleiter Lothar Schneider (re.) erläutert Benedikt Oster, MdL die Technik der Polizeidienststelle.

14.07.2015 in Aktuell

SPD Cochem-Zell nominiert Kandidaten für 2016 - Raab und Oster gehen wieder ins Rennen

 

Die SPD Cochem-Zell hat ihre Direktkandidatin für die Landtagswahlen 2016 nominiert. Heike Raab aus Cochem geht zum vierten Mal für den Wahlkreis 15 in Rennen um das Direktmandat. Die Kreisvorsitzende der SPD erhielt ein sehr gutes Ergebnis und kann gestärkt in den Wahlkampf für 2016 einsteigen. Die Delegierten nominierten Benedikt Oster in einem weiteren Wahlgang als B-Kandidaten bzw. Listenkandidaten. Der für Heike Raab in den Landtag nachgerückte Oster, bekam ähnlich wie die Direktkandidatin ein sehr gutes Ergebnis. Beide Kandidaten wirken am Ende des mehr als drei stündigen Abends losgelöst und motiviert. "Es war ein gelungener und toller Parteitag! Ich danke allen helfenden Händen, die diesen Abend so perfekt gemacht haben!", so Raab. Sie wird ab Mittwoch den 15. Juli die rheinland-pfälzische Landesvertretung in Berlin und Brüssel übernehmen und verlässt damit ihren bisherigen Aufgabenbereich als Innenstaatssekretärin.

Die anwesenden Delegierten und zahlreiche Gäste wurden durch die einleitende Rede des SPD Fraktionsvorsitzenden im Landtag in Mainz, Alexander Schweitzer bestärkt. Er zeigte in einem emotionalen Beitrag auf, welche Leistungen die SPD in den letzten 25 Jahren in der Regierungsverantwortung für die Bürgerinnen und Bürger erreicht hat. Schweitzer motivierte ferner die Genossinen und Genossen über die außerordentlichen Leistungen und Errungenschaften zu sprechen - "wir bringen gute Ergebnisse und leisten vorbildliche Arbeit, jetzt müssen wir einfach mal darüber sprechen" so Schweitzer. Vor allem betonte er die bildungspolitischen Leistungen, „Rheinland-Pfalz ist spitze was Bildung und Kita-Versorgung angeht.“ Ebenso stellte er klar dar, dass der wirtschaftliche Erfolg des Landes ein Verdienst der SPD ist. Auch der Opposition schenkte Schweitzer seine Aufmerksamkeit: "Die suchen einfach nur das Haar in der Suppe, dass sie selbst dort hinterlassen haben um später etwas zu meckern zu haben."

Heike Raab sprach in ihrer Rede von einer erfolgreichen Konstellation für den Kreis. Sie und Benedikt Oster könnten in Mainz gemeinsam viel mehr erreichen, als nur einer von ihnen. "Malu Dreyer wird mit der SPD auch nach 2016 für gute und gerechte Politik stehen und wir werden gemeinsam mit den Grünen das Land weiter stärken", so Raab. Besonderen Fokus legte Raab auf die vielen Flüchtlinge, die jüngst unser Land erreichen. Eine freundliche Willkommenskultur und das unglaubliche Engagement der vielen ehrenamtlich Tätigen sei wichtiger denn je, gerade auch vor Ort. Ebenso konnte sie erfreulich vom Breitbandausbau in Rheinland-Pfalz berichten, bislang eines ihrer Zuständigkeiten im Innenministerium.

Benedikt Oster als B-Kandidat stellte die vielen Leistungen für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort heraus. "Ich habe mich klar gegen die Hühnerfarm in Eppenberg ausgesprochen und das war auch eine gute und gefestigte Entscheidung." Ebenso beschrieb er seine Arbeit und die wichtigen Anfragen und Petitionen der Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreis Cochem-Zell, die er in den vergangenen Jahren als jüngster Abgeordneter und jugendpolitischer Sprecher bearbeiten durfte.

Raab und Oster unterstrichen, dass die Entscheidung für die entsprechenden Kandidaturen freundschaftlich und gemeinsam gefallen sei. "Wir werden einen gemeinsamen Wahlkampf führen und Schulter an Schulter dafür eintreten.", so Raab.

Besonders bedankten sich die beiden Politiker bei Ihren Genossinnen und Genossen für die Unterstützung in den vergangenen Jahren: Marion Kahlfels und Jürgen Sabel für die tolle Büroorganisation, Karl-Heinz Simon, Bürgermeister der VG Zell und Bernd Schuwerack, SPD Fraktionsvorsitzender im Kreistag für das kommunalpolitische Verständnis und Markus Müller und den Jusos für ihre permanente Unterstützung bei Planung und Umsetzung von Vorhaben.

05.06.2014 in Aktuell

SPD Kreistagsfraktion konstituiert - Bernd Schuwerack bleibt Fraktionsvorsitzender

 

Mit einem guten Glas Mosel stiessen die neu gewählten Mitglieder der SPD Kreistagsfraktion auf den Wahlkampf und die neue Fraktion an. "Wir haben das Wahlergebnis in etwa gehalten und werden wieder mit einer neun köpfigen Fraktion präsent sein. Damit bleiben wir eindeutig zweitstärkste Fraktion", sagte die Kreisvorsitzende Heike Raab. Die CDU habe zwar wieder ein Mandat hinzugewonnen und bedauerlicherweise wieder eine absolute Mehrheit, dies aber auch mit einer enormen Anzeigenkampagne und Broschürenflut hinterlegt. Die Fraktionsmitglieder äusserten die Hoffnung, dass aus absoluter Mehrheit nicht wieder Absolutismus werde. Im kommunalen Parlament sei gute Zusammenarbeit und ein Miteinander wichtig, deshalb wolle die SPD offen auf die anderen Fraktionen zugehen.
Die Arbeit von Bernd Schuwerack wurde allseits gewürdigt und so wählten die Fraktionsmitglieder auf Vorschlag von Heike Raab einstimmig Bernd Schuwerack zum Fraktionsvorsitzenden und Karl Heinz Simon zum stellvertretenden Fraktionssvorsitzenden.
Alle Mitglieder der neuen Fraktion bedauerten das Ausscheiden von Rudi Mattar, Carola Stern-Gilbaya und Werner Oster. Mit einem gemeinsamen Abendessen will die Fraktion den Ausscheidenden herzlich danken für ihr Engagement. Rudolf Mattar und Werner Oster gehörten dem Kreistag viele Jahre an, Carola Stern-Gilbaya eine Wahlperiode. Rudi Mattar setzte sich über die ganze Zeit stehts engagiert im Jugendhilfeausschuß für Kinder und Jugendliche und vor allem die Schwächeren ein. Werner Oster war aktiv bei wirtschaftlichen und verkehrlichen Fragen. Carola Stern-Gilbaya setzte sich stets für eine Verbesserung des Ehrenamtes ein. Sobald die Ausschusse sowohl was die Anzahl der Sitze als auch wieviele Ausschüsse es geben wird, feststeht, will die Fraktion auch auf die Ehemaligen Mitglieder der Fraktion zugehen und deren Expertise einbinden. Streitkräfte
Die nächste Fraktionssitzung wird am 16. Juni nach dem WM Spiel um 20.00 Uhr im Weingut Arens in Mesenich stattfinden.

13.05.2014 in Aktuell

SPD bietet Wählern gute Wahl für den VG Rat Cochem

 

Der SPD Gemeindeverband Cochem wirbt um Stimmen für die Kommunalwahl am 25. Mai. Inhalte und Personen stimmen: Die Mitglieder hätten ein ausgewogenes, konstruktives und innovatives Wahlprogramm ausgearbeitet, das vielfältige Angebote für alle Generationen mache.

Der Vorstand arbeite gut und kooperativ zusammen. Zu einem frühen Zeitpunkt seien bereits die Genossen aus Treis-Karden eingebunden worden. So sei eine sehr ausgewogene Liste entstanden. Hans Bleck, der Vorsitzende des SPD Gemeindeverbands Cochem sagte hierzu: "Es war uns allen wichtig, dass sich die ganze Region auf dieser Liste wiederfindet und wir auch die neuen Gemeinden gerecht einbinden. Zudem wollen wir in der kommenden Wahlperiode stärker im Verbandsgemeinderat vertreten sein als je zuvor." Hans Bleck dankte bei der Sitzung den Mitgliedern des VG Rates, allen voran der Fraktionsvorsitzenden Elke Dax für ihre sachliche und bürgerorienierte Arbeit.

Die wichtigsten Ziele der SPD für die künftige Wahlzeit im  VG Rat Cochem sind die Jugendarbeit, die Sanierung der Schultoiletten, der Ausbau der Straßen und Radwege und mehr Beteiligung der Bürger an Entscheidungen. .“In einer noch größeren Verbandsgemeinde dürfen die Wege für die Bürger nicht länger werden. Deshalb müssen wir die Menschen in den Mittelpunkt stellen“, sagte Heike Raab, SPD Kreisvorsitzende und Staatssekretärin.

Der Cochemer und Juso Kreisvorsitzender Markus Müller zeigt sich ebenfalls hoch motiviert, "Wir kämpfen jetzt schon engagiert für ein gutes SPD Ergebnis am 25.5. Ich hoffe, das auch viele junge Leute in den VG Rat Cochem gewählt werden, denn auch gerade wir Jüngeren wollen unsere Verbandsgemeine Cochem weiter mitgestalten."

Die Liste des Verbandsgemeindeverbands Cochem setzt sich wie folgt zusammen: Auf Platz 1 steht der bisherige Beigeordnete Hans Bleck, dahinter folget die Mesenicher Bürgermeisterin Ute Arens, der Beigeordnete der VG Treis-Karden Jürgen Claßen aus Treis folgt auf Platz 3, Stephan Idel aus Beilstein steht auf Platz 4, Platz 5 ging an Bernd Gilberg, aus Cochem, Platz 6 Ruth Mentenich aus Pommern, Platz 7 Wolfgang Häußler aus Klotten, Platz 8 der Vorsitzende des OV Cochem Wilfried Gerdes, Platz 9 Helmut Theis aus Ediger-Eller-Ediger, Platz 10 Peter Mayer aus Moselkern, Platz 11 Carola Stern-Gilbaya aus Cochem, Platz 12 Edgar Porten aus Ellenz-Poltersdorf, Platz 13 Raimund Alreuther aus Senheim, Platz 14 Ralf Pauken aus Treis-Karden, Platz 15 Stephan Hilken aus Cochem, Platz

16 Wolfgang Wabnitz aus Bremm, Platz 17 Markus Gebert aus Pommern, Platz 18 Gerd Mönch aus Briedern, Platz 19 folgt der Juso Kreisvorsitzende Markus Müller aus Cochem, Platz 20 ging an Klaus Arens aus Mesenich, Platz 21 Heinrich Alfred Günster aus Pommern, Platz 22 Michael Nicolay aus Faid, Platz 23 Claudia Wilde aus Cochem, Platz 24 Klaus Stanke aus Ediger-Eller, Platz 25 Frederik Eiden aus Cochem Platz 26 Michael Kruppa aus Cochem, Platz 27 Ralf Walter aus Cochem, Platz 28 Kreisvorsitzende Heike Raab, Platz 29 Michael Meyer aus Cochem, Platz 30 Patrick Wilde, Platz 31 Frank Häuser und Platz 32 Günter Bilstein.

 

 

18.02.2014 in Aktuell

Neuwahlen bei den Jusos Cochem-Zell

 

Vergangene Woche wählten die Mitglieder der Jugendorganisation der SPD, die Jusos, auf ihrer Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand.

07.05.2013 in Aktuell

Fast wie getarnt: Erste Frau des Landes taucht in Cochem auf

 

COCHEM-BRAUHECK. Sie braucht keinen roten Teppich, sie umgibt sich nicht mit einem Hofstaat, sie ist einfach da, steigt um 15.44 Uhr am Hof der Brauhecker Straßenmeisterei aus ihrem dunklen Dienst-BMW: Malu Dreyer, die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz. Der Blitzbesuch der Ersten Frau des Landes ist zwar nicht angekündigt, er trifft die gut zwei Dutzend Mitarbeiter aber auch nicht ganz unvorbereitet. „Seit Freitag wissen wir, dass ein hohes Tier aus Mainz kommt“, sagt einer. Deswegen war gestern Punkt halb vier eine Dienstbesprechung auf dem Hof angekündigt.

07.04.2013 in Aktuell

Gute Vorstandsarbeit zahlt sich aus

 
Die AG 60 plus der SPD Cochem-Zell ist sehr aktiv

Der erfolgreiche Vorstand der Seniorenorganisation der SPD, die „AG 60 plus“ ist auf der letzten Kreiskonferenz mit großer Mehrheit bestätigt worden.

21.11.2011 in Aktuell

SPD: 8,50 Euro brutto sind zum Leben nötig

 
Henrik Hering referierte in Cochem

Mindestlohn Untergrenze der CDU ist Genossen im Kreis zu wenig – Parteitag im Angriffsmodus

Von Redakteur der Rheinzeitung David Ditzer

06.07.2011 in Aktuell

Bahnlärm: Lärmabhängige Trassenpreise werden endlich realisiert

 

Die SPD Kreisvoristzende Heike Raab begrüßt, dass die Trassenpreise, die die Nutzer des Schienennetztes zahlen müssen, nun lärmabhängig berechnet werden. "Dies wird dazu führen, dass nun alle Transportunternehmen auf die deutlich leisere "Flüsterbremse" umstellen werden", so Raab. So wird der Lärmpegel auch an der Mosel deutlich gesenkt.

20.01.2010 in Aktuell

Heike Raab geehrt

 

Anlässlich der Klausurtagung der SPD Cochem-Zell ließ es sich der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Cochem, Wilfried Gerdes, nicht nehmen, die Landtagsabgeordnete und SPD-Kreisvorsitzende für 20 Jahre Mitgliedschaft auszuzeichnen. Er dankte ihr für ihre engagierte Arbeit auf allen Ebenen und freute sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

02.09.2009 in Aktuell

Tiefensee nimmt Lärmschutz in Angriff

 

Rheintal besonders sensible Region - Schallstreifen statt Schallschutzwände geplant

Mandatsträger

Landkreis Cochem-Zell

Besucher:931002
Heute:78
Online:1

Kontakt

SPD-Bürgerbüro

Ravenéstr. 41

56812 Cochem

Fon: 02671/603838 

Fax: 02671/603839

eMail: info@spd-cochem-zell.de